Leben ist das was einfach passiert!

Da bin ich wieder.

Die Datumseinstellungen der Posts sagen mir, dass es 8 – ja richtig 8 Jahre!! – her ist seit ich das letzte Mal an dieser Seite gewerkt habe. Ist das wirklich sooo lange her? Wieso? Was hast du denn gemacht?

Die Antwort könnte nächtelang lang sein und viel Schönes, Bewegendes, aber auch Irritierendes an Lebensereignissen erzählen. Wie bei jeder und jedem von Euch. Schlussendlich handelt die Geschichte von Wünschen – Loslassen – Lernen – Familie – Schatten – Flow – Ankommen – Wurzeln – Zukunft – vielleicht auch nur Zeit. Das Prinzip das wie ich glaube alles andere antippt und in Schwung hält ist RESONANZ. Das worum es uns letztendlich immer geht ist das WESENSGEMÄSSE SEIN. Und unsere Möglichkeiten unserem Leben – und damit unserer Seele diese Erfahrungen zu bescheren, sind genial vielfältig. So unglaublich vielfältig, dass ich mich bisher gar nicht wirklich entschieden habe womit ich werken und wirken will. Und womöglich muss das auch gar nicht sein!

Sobald DU/IHR hier gemeinsame mit mir/uns seit und wir uns auf das einlassen, was sich gerade zeigt, kann – so wie Novalis sagt – „Alles zum Zauberwerkzeug werden“.

Zum obigen Bild: Heute/gestern ist Imbolc, (Maria) Lichtmess. Die dieser Tagesenergie innewohnende Personifikation ist BRIGID. Schutzgöttin des Schmiedens (und damit ist mehr gemeint als das Formen eines metallenen Gegenstands), der Künste und kulturellen Güter und vor allem des Feuer und der Heilkunst. Bestimmt ein wunderbarer (Sonn)Tag um genau das zu tun wonach Euch wirklich, wirklich ist!

Mit herzlichen Grüßen, Christina

Herbst-Workshop: Im Fluss des Lebens unterwegs

Am kommenden Wochenende ist es soweit – das 2. „Naturbegleitet“-Seminar macht sich auf den Weg… Last-minute-TeilnehmerInnen sind nach telefonischer Anmeldung willkommen! naturreflex@gmx.at, Tel. 0650/4557055

DEMNÄCHST: OUTDOOR-SEMINAR „NATURBEGLEITET – DEM GLÜCK AUF DER SPUR“

 Wir bewegen uns durch unterschiedliche Landschaften, arbeiten mit Naturmaterialien sowie einfache darstellende Techniken und Aufstellungen. Die teilnehmenden Menschen und die Seminarleitung achten gemeinsam und selbstverantwortlich auf körperliches Wohlbefinden und die Sicherheit der Gruppe unter den Bedingungen von Naturnähe, Achtsamkeit und Selbstversorgung.

Seminarziel:

Erleben und Handeln in der freien Natur als wertvoller Ergänzung zum Analysieren und Planen zwischen vier Wänden schaffen Raum um Bestehendes Wertzuschätzen, Unnützes zu verabschieden und Zukünftiges einzuladen.

Die Wochenenden sind einzeln buchbar. Die Teilnahme an beiden Seminarwochenenden im Abstand von zwei Monaten (Mittsommer + Herbstbeginn) mit einem optionalen Zwischengespräch bietet ein vertieftes Einlassen auf persönliche Entwicklungsprozesse an.

 Zielgruppe:

  • Studierende in Orientierungs- und Veränderungsphasen
  • DiplomandInnen, DissertantInnen
  • Berufs- und Wiedereinsteigende, Arbeitssuchende
  • Menschen, die ihren  „roten Faden“ finden und aufgreifen wollen

Methoden:

  • Naturerfahrungen
  • Kreativtechniken
  • Szenisches Arbeiten
  • Wahrnehmungsübungen
  • Moderationen, Einzel- und Gruppenarbeiten

KURSANMELDUNG:

Anmeldungen bis 25. Juni 2012 bei der Seminarleitung: Christina Pürgy, naturreflex@gmx.at, Tel. 0650-4557055

Flyer/Plakat ist versand- und druckfertig!

Hallo Frischluft-AktivistInnen, SchneestapferInnen, BergfexInnen, FlussschwimmerInnen, FeuerbrutzerlInnen!

Nun ist der Flyer in Eigenkreation fertiggestellt und wir geschwind unter die Leute gebracht – als Aushang, Mailversand, in die Hand gedrückt und weiter erzählt…

Schnell anmelden! Für beide Wochenenden oder auch nur Eines – wie es in Deinen Weg gut hinein passt. Mail mit Kontaktdaten an: naturreflex@gmx.at  Wer Zeit hat kommt zu den Infoabenden ins Cafe Shakespeare (jeweils 19 Uhr: 26.1. und 1.2.)

Willkommen bei NaturReflex!

NaturReflex ist

  • eine Reaktion auf die Herausforderung ein Diplomprojekt zum Abschluss meiner Trainerausbildung zur Systemischen Prozessgestalterin durchzuführen.
  • ein Zeichen für Menschen, die sich einlassen auf einen
  • Raum für tiefes Entdecken und systemisches Tun.
  • die Zeitspanne oder auch der Moment, die wir uns geben und nehmen um spontan und authentisch zu handeln und dabei zu lernen.
  • ein Prozess, der gerade beginnt und sich schöpferisch entfaltet,
  • eine Begegnung mit Natur / den Anderen /unserem ökologischen, physischen, mentalen und spirituellen Selbst /
  • ein wissenschaftlich beschriebenes Phänomen, aber weitaus mehr
  • ein Teil des Großen Ganzen, dessen Teil wir alle sind
  • die Resonanz von Organismen und
  • hoffentlich bald ein Team- ein lebendiges, wandlungs- und tragfähiges Netz.

PS: In den folgenden Tagen und Woche werde ich hier regelmäßig Artikel posten. Interessierte LeserInnen finden hier Informationen sowie persönliche Gedanken und Beobachtungen zu systemischer Prozessgestaltung, Erlebnispädagogik nach Plano Alto sowie Tiefenökologie und Ökopsychologie.

Viel Freude beim Lesen & Kommentieren wünscht Euch (ich werde im Blog ein respektvolle „Du“ pflegen),

Christina